Unentschieden zum Saisonabschluss……

In unserem letzten Punktspiel dieser Saison konnten wir beim FC St. Pauli ein 3:3 Unentschieden erkämpfen. Der Sonntag hatte dabei  nicht vielversprechend begonnen, denn 4 verletzungsbedingte Absagen ließ unseren Kader auf ganze 11 Spielerinnen schrumpfen. Dennoch ging es mit guter Stimmung zur Feldstraße.

Nach den gewohnten Anpassungsproblemen mit dem Kunstrasen, kamen wir langsam besser ins Spiel. Trotz der Führung von St. Pauli haben wir auch ohne Auswechselspieler gegengehalten und sind nach einem verwandelten Foulelfmeter zum Ausgleich gekommen. Pauli schaffte vor der Halbzeitpause noch das 2:1. In der 2. Halbzeit gelang unser wieder der Ausgleich durch einen sehr schönen Konter. Es ging hin und her und es ergaben sich auf beiden Seiten weitere Torchancen, von denen eine durch St. Pauli zum 3:2 führte. Kurz vor Schluß konnten unseren Mädels dann aber noch das verdiente 3:3 schießen.

So gab es beim Tabellenzweiten ein hoch verdientes Unentschieden und einen vierten Platz in der Abschlusstabelle.

Mühsamer Erfolg in Rissen…..

Gegen den Tabellenletzten aus Rissen taten wir uns bisher jedes Jahr sehr schwer. So auch an diesem Donnerstagabend auf dem Kunstrasen in Rissen.

Unsere Mädels kamen mit den sehr tief am eigenen Strafraum stehenden Rissenerinnen überhaupt nicht zurecht. Der Ball lief in den ersten Minuten gut hintenrum, der letzte Pass in die Spitze gelang dann jedoch sehr selten. Wir konnten uns dennoch mehrere hochkarätige Chancen herausspielen, die jedoch zum Teil leichtfertig vergeben wurden. Man ging zwar mit einer 2:0 Führung durch Tore in der 21. und 24. Minute in die Pause, es hätte jedoch viel höher stehen müssen.

Nach dem ersten Angriff in Richtung unseres Tores fiel plötzlich der Anschlusstreffer, ohne dass die Rissenerinnen ihre Taktik mit 10 Spielerinnen vor dem eigenen Tor veränderten. Der Rest der 2. Halbzeit war ein zerfahrenes Spiel unserer Mädels mit nur noch wenig Torchancen. In der Nachspielzeit gelang dann noch das 3:1 für den SVR. Trainer und Spielerinnen freuten sich nicht richtig über das eigene Spiel aber schon über die 3 Punkte, die den sicheren 4. Platz in der Staffel bedeuten.

Nächstes und letztes Spiel in dieser Saison findet am 11.5. bei St. Pauli statt.

Verdienter Erfolg gegen ETV II

Nach den letzten Nachholspielen in der Woche konnten wir endlich wieder einmal am Sonntagvormittag in Bönningstedt spielen. Bei sehr schönem Wetter waren die Mädels vom Eimsbütteler TV  2. Fr.  zu Gast.

Der SVR war von Anfang an wach, der Ball lief gut durch die Reihen, so dass unsere Mädels sich mehr Ballbesitz herausspielen konnten. Schon nach 10 Minuten fiel das 1:0 für uns. Auch nach dem Ausgleich in der 26. Minute behielten unsere Mädels vom SVR die Ruhe und kamen durch schön rausgespielte Tore in der 37. und 40. Minute zu dem verdienten Pausenstand von 3:1.

In der 2. Halbzeit standen wir defensiv sehr konzentriert und ließen kaum Torchancen zu. Man ließ den Ball laufen, spielte sich die eine oder andere Chance heraus und ließ sich auch durch den Anschlusstreffer in der 78. Minute nicht aus der Ruhe bringen.

So kam es nach 90 Minuten zu dem verdienten 3:2 Sieg der Mädels des  SVR gegen den ETV 2. Fr.

Das nächste Spiel ist wieder ein Nachholspiel am Donnerstagabend in Rissen

Unentschieden nach starker 2. Hälfte……

Im nächsten Mittwochabendspiel  erreichten die Mädels des SVR ein verdientes Unentschieden gegen Grün-Weiss Eimsbüttel.

In der ersten Hälfte stimmten das eine oder andere Mal die Zuordnungen noch nicht. GW Eimsbüttel ging durch eine Unachtsamkeit unserer Abwehr mit 1:0 in Führung. Danach erhöhte sich der Druck in Richtung gegnerisches Tor, ohne dass -bis auf ein paar gefährliche Ecken- zwingende Torchancen entstanden. Nach einem schönen Spielzug kam dann GW Eimsbüttel noch vor der Pause zur  2:0  Führung.

Ganz anders verlief die 2. Hälfte. Agressivität, Zuordnung und Laufbereitschaft waren da, Chancen wurden herausgespielt, so dass GW Eimsbüttel nur noch selten vor unserem Strafraum auftauchte. Durch einen Handelfmeter kamen wir zum 1:2 Anschlusstor. Das beflügelte unser Spiel noch weiter, so dass wir den Gegner in den letzten 20 Minuten nur noch in die eigene Hälfte zurückdrängten. Folgerichtig konnten wir dann das 2:2 erzielen und es waren sogar noch weitere Einschussmöglichkeiten vorhanden, die jedoch von der sehr guten Torhüterin von GW Eimsbüttel vereitelt wurden.

So blieb es schließlich bei dem gerechten 2:2.

Weiter geht es am Sonntag gegen die 2. Frauen von ETV

Samstag, 13:00 Uhr, Lokstedter Steindamm, Kunstrasen …….

…das waren die äußeren Voraussetzungen für das Auswärtsspiel bei Victoria 3. Frauen.

Bei sehr warmen Temperaturen lief leider nicht alles rund bei unseren Mädels, es fehlte die Konzentration auf dem Platz und die nötige Aggressivität in den Zweikämpfen.  So war es nur logisch, dass das Spiel mit 2:0 verloren ging. Und dieses, obwohl wir mehrere hochkarätige Chancen hatten, die wir jedoch allesamt nicht nutzen konnten.

Die nächste Bewährung und Möglichkeit es besser zu machen,  wird schon an diesem Mittwochabend, 20:00 Uhr,  gegen Grün-Weiss Eimsbüttel erfolgen.

Erster Sieg in der Rückrunde……


Das nächste Mittwochabendspiel gegen die 3. Frauen von Altona 93 endete mit einem ungefährdeten 5:1 für den SVR.

In der 1. Halbzeit lief noch nicht alles rund, ein Spielfluss kam selten auf und der eine oder andere Ball versprang auf dem doch recht unebenen Geläuf am Sportzentrum. Außerdem hatten wir mit dem sehr tief stehenden Team von Altona 93 so unsere Probleme, obwohl wir in der 17. Minuten in Führung gehen konnten. Diese Führung hatte jedoch keine Ruhe in unser Spiel gebracht. In der 33. Minute gelang Altona 93 der Ausgleich. Mit dem 1:1 ging es dann in die Halbzeitpause.

In der Pausenansprache hat unser Trainer Thilo den Mädels noch einmal gezeigt, wie sie spielen müssen, um gegen eine solche Mannschaft zum Erfolg zu kommen. Das lief dann in der 2. Halbzeit deutlich besser, der Ball lief ruhiger durch unsere Reihen und die Mädels erarbeiteten sich zahlreiche Torchancen, die letztendlich zu vier Toren (66., 71., 78., 84.)  und damit zum deutlichen 5:1 Sieg führten.

Weiter geht es für unsere Mädels am Samstag den 21.04.2018 auswärts gegen Victoria 3.

Saison endlich gestartet…

Wir waren alle froh, dass auch wir am Mittwochabend endlich in die Rückrunde gestartet sind. Obwohl das Spiel gegen die 2. vom FC St.Pauli 0:4 verloren ging, haben wir uns auch die eine oder andere gute Torchance erarbeiten können. Es war aber leider deutlich zu sehen, dass wir -im Gegensatz zu unserem Gegner, die den Winter über auf Kunstrasen gespielet und trainiert haben- im November unser letztes Punktspiel hatten und bisher nur einige wenige Trainingseinheiten auf dem Fussballplatz absolvieren konnten.

Besonders erfreulich war, dass die Neuen von unserer Mannschaft gut aufgenommen wurden, so dass diese ihr Können schon das eine oder andere Mal gezeigt haben.

Weiter geht es am Mittwochabend gegen Altona 93.

Der Winter hat uns fest im Griff ……


 
Leider muss an diesem Wochenende aufgrund der Generalabsage des HFV auch unser Heimspiel gegen Grün-Weiß Eimsbüttel wieder ausfallen.

Schon die Spiele gegen den SSV Rantzau und zuletzt  das Nachholspiel beim Rissener SV haben wegen der zur Zeit herrschenden Wetterverhältnisse nicht stattfinden können.

Die Wetterprognose für die kommende Woche lässt nicht unbedingt auf Besserung hoffen, so dass wohl auch weiterhin kein geregelter Spielbetrieb zu erwarten ist.

Der Winter hat uns fest im Griff.

Wellingsbüttel gewinnt unser gelungenes Mitternachtsturnier

In vielen spannenden Spielen mit reichlich Toren wurde traditionsgemäß nach Mitternacht der Turniersieger ermittelt. Dieses Jahr gewannen die Mädels vom TSC Wellingsbüttel souverän vor Concordia und dem Rahlstedter SC das Mitternachtsturnier.

Ein besonderer Dank gilt dem Organisationsteam um Nicole und den beiden Schiedsrichtern Kelvin und Michael.

Wir freuen uns schon auf eine Neuauflage im kommenden Jahr.